Selbstbau eines Röhrenradio


0-V-2-1

Radio-4
Röhrenradio 0-V-2

Ein Selbstbau Röhrenradio mit 3 Röhren für MW,  KW1,  KW2
Die Frontansicht mit den Einsteller, Kanalschalter, BFO-Regler, Lautstärkeregler.
Rechts der Tuner Regler.
Der Lautsprecher hat 8 Ohm. In der Leite sind sechs Leuchtdioden untergebracht.
Leider benötigt der Radio eine Spannung von 70 bis 90 Volt für die Anodenspannung.
Die Heizspannung liegt bei 2,5 Volt.
Leider habe ich bis heute noch keinen Trafo mit einer Ausgangsspannung von
ca. 60 Volt gefunden, so wurde mit zwei Trafo eine Ausgangsspannung von
59 Volt erreicht und das ist aber zu wenig für die Anodenspannung der Röhren.
Das  ganze soll aber wenn ich einen Trafo gefunden habe, in ein Holzgehäuse eingebaut werden.


Radio 2
Hier sieht man den Lautsprecher, sowie Leuchtdioden zur Beleuchtung der Skala.
Weiteres den Drehko und die Röhren.  Die Spulen und den Ferritstab.
Empfangsversuche auf Mittelwelle sind am Abend nicht schlecht, Italien, Spanien, Tschechien, Rumänien, Holland und viele mehr. Unter Tags sind nur starke Sender zu empfangen, AFN, DLF und  Bayern Plus.  Vielleicht werde ich versuchen einen Antennen-Verstärker vor zu schalten um den Empfang zu verbessern.

Radio3
Rechts die Spulen für MW und Kurzwelle.  
 

Vorschläge zur Verbesserung des Empfanges für den O-V-2, nehme ich gerne entgegen.

franz@kurzwelle.com


 

Menü

zum Kurzwellenhörer

Counter Gratis